Konzept der sozialen Betreuung


Konzept der Betreuung

Parallel zur gesellschaftlichen Entwicklung verändert sich auch die soziale Betreuung. Ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit ist die ständige Anpassung an die sich wandelnde Bewohnerstruktur unserer Einrichtung. Die Gesundheit des Bewohners wird gleichermaßen von körperlichen, sozialen und psychischen Phänomenen beeinflusst. Das ist das Fundament für unser ganzheitliches Betreuungs- und Pflegeverständnis und prägt so die auf den Bewohner und seine
Angehörigen abgestimmte  Multiprofessionelle Zusammenarbeit im Team.

Im Mittelpunkt aller pflegerisch-therapeutischen Maßnahmen ist das Wohlbefinden des Menschen und eine gelingende Beziehung zwischen ihm und seinen Mitmenschen. Folglich ist nicht nur der Erfolg des pflegerisch-therapeutischen Handelns von Bedeutung, sondern, dass auch schon die aufmerksame Begegnung an sich einen hohen Wert hat.

Gemäß dem Expertenstandard Beziehungsgestaltung in der Pflege mit Demenz, erhält jeder pflegebedürftige Mensch mit Demenz Angebote zur Beziehungsgestaltung, die das Gefühl, gehört, verstanden und angenommen zu werden sowie mit anderen Personen verbunden zu sein, erhalten und fördern.


Beziehungen zählen zu den wesentlichen Faktoren, die aus Sicht von Menschen mit Demenz Lebensqualität konstituieren und beeinflussen. Durch person-zentrierte Interaktions- und Kommunikationsangebote kann die Beziehung zwischen Menschen mit Demenz und Pflegenden sowie anderen Menschen in ihrem sozialen Umfeld erhalten und gefördert werden.


Für uns steht der Mensch als integrales Ganzes im Mittelpunkt. Von daher versteht sich unser Sozialer Dienst nicht nur als wichtiges Bindeglied zwischen dem Bewohner, der Verwaltung, der Pflege und dem hauswirtschaftlichen Bereich, sondern ist auch der Garant für eine Vernetzung der Betreuungsangebote innerhalb und außerhalb unseres Hauses. Das Mitwirken und die Einbindung von der Familie des Bewohners, seinen  Angehörigen, aber auch von Betreuern, Seelsorgern, Ehrenamtlichen wird von unserem Sozialen Dienst aktiv begleitet und unterstützt. Dabei stehen die individuellen Bedürfnisse und Ressourcen des Bewohners im Zentrum unserer Bemühungen. Der Bewohner wird von uns in seiner Ganzheitlichkeit betrachtet, d.h.
unsere Sichtweise erstreckt sich auf den Bewohner mit seiner individuellen Biografie, seiner Sozialisierung, seiner Lebensumwelt, seinen Angehörigen und seinen Freunden.

Wir berücksichtigen in diesem Zusammenhang nicht nur einzig die Bewohnerinteressen, sondern auch die Interessen der Bezugspersonen der einzelnen Bewohner mit ihren Wünschen, Wechselwirkungen und Bedürfnissen. Ein respekt- und vertrauensvoller Umgang aller an diesem Prozess Beteiligten in einer
partnerschaftlichen Atmosphäre ist für uns von daher unabdingbar.
Die Förderung der Lebensqualität, die subjektive Zufriedenheit und die Geborgenheit des Bewohners sind gemeinsame Ziele aller Mitarbeiter in unserer Einrichtung.