• Start
  • Übergabe einer Betreuungsinnovation "MemoMoto" im Stiftungs- Alten und Pflegeheim

Übergabe einer Betreuungsinnovation "MemoMoto" im Stiftungs- Alten und Pflegeheim

Der MemoMoto ist eine aus Rundfunk und Fernsehen bekannte einfach zu bedienende kompakte Anordnung - bestehend aus einem auf dem Stativ montierten Bildschirm, einem Computer und einem Bewegungssensor. Der Bewohner sitzt hinter dem Bewegungsgerät und der Bewegungssensor sendet die Bewegung des Bewohners an den Computer - der auf dem Bildschirm eine Fahrradroute (dem Bewohner bekannte Strecke) abspielt. Die aufgenommenen Routen aus der Region laufen nur wenn sich der Bewohner bewegt - die Geschwindigkeit hängt von der Bewegung des Bewohners ab. Dies bereitet den Bewohnern enormen Spaß bei den körperlichen Aktivitäten und sorgt für die nötige Motivation - sie denken nicht an die Bewegung und konzentrieren sich auf die Umgebung. Das reichhaltige Bewegungsangebot in der Einrichtung wird nun mit dem MemoMoto noch weiter ausgebaut. Beim Einüben in das neue Gerät, zeigte sich auch bei Menschen mit Demenz, dass das visuelle Konzept Körper und Geist aktiviert.  Bei den rein motorischen Bewegungsaktivitäten, bei Touren durch ihnen wohlbekannte Gegenden, wird auch Ihre Kognition gestärkt. Möglich wurde das Projekt nur durch die Unterstützung vom Förderverein Vill’sche Altenstiftung und von Unternehmen aus der Region, die den größten Teil gespendet haben.

Drucken E-Mail

foerderverein logo

Wir sind zertifiziert

zertifizierung

Attraktiver Arbeitgeber

Attraktiver Arbeitgeber

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok