• Start

Bienenschwarm landete in der Stiftung

Am Dienstag um die Mittageszeit landete ein rießiger Bienenschwarm im Garten der Striftung. Ein faszienierentes Naturschauspiel. Mehrere tausende Bienen flogen wild durcheinander hin und her und setzten sich schließlich nach einiger Zeit auf einen Baum und bildeten dort eine große Traube. Der verständigte Imker, Herr Jahrsdörfer, brachte die nötige Ausrüstung und Erfahrung mit um die Bienen einzufangen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Muttertag in der Stiftung

Die Senioren vom Stiftungs- Alten- und Pflegeheimes Bad NES feierten am Sonntag "Muttertag". Tradtionell besuchte der Sängerkranz Bad NES die Senioren der Stiftung und präsentierte gekonnt ein wunderbares Konzert umrahmt mit wunderschönen Gedichten welche einige Herren des Sängerkranzes vortrugen. Bei Kaffee, Schwarzwälder- und Erdbeersahnetorte, gesponsert vom Förderverein der Stiftung, genoßen die anwesenden die gemütliche Stimmung. Fr. Biedermann, Vorsitzende vom Förderverein lies es sich nicht nehmen und überbrachte persönlich zum Muttertag die besten Wünsche.

Drucken E-Mail

"Von guten Mächten..."

Jugendseelsorger Thorsten Keppler besuchte zum erstenmal mit einer Gruppe Jugendlicher die Einrichtung. Jugendseelsorger oder Jugendpastoral bezeichnet in der römisch-katholischen Kirche das Wirken der Jugend in der Kirche sowie die Arbeit kirchlicher haupt- und ehrenamtlicher Mitarbeiter mit Jugendlichen und für Jugendliche. Das Tätigkeitsfeld ist vielfältig, u.a. werden Freizeitmaßnahmen gemeinsam mit den Jugendlichen gestaltet oder ehrenamtliche Dienste verrichtet. Mit unseren Bewohnern verbrachten sie eine Stunde Zeit, die gemeinsam mit modernen christlichen Liedern gefüllt wurde. Zwischendurch gab es Platz um zu plaudern oder Fragen zu stellen. "Mal was anderes" kommentierte so mancher Bewohner, die Begegnung sehr herzlich.

Drucken E-Mail

Brauchtum im Mai...

Die Nacht vom 30. April zum ersten Mai wurde über Jahrhunderte als "Walpurgisnacht" begannen. Dieser Brauch lebt heute im "Tanz in den Mai" fort, mit dem der Anbruch der warmen Jahreszeit gefeiert werden soll. Im Stiftungs- Alten- und Pflegeheim Bad Neustadt wurde am Dienstag, 2. Mai das "Mai-Fest" gefeiert.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Woche des Lebens

Die „Woche für das Leben“ ist seit mehr als 20 Jahren die ökumenische Aktion der evangelischen und katholischen Kirche für den Schutz und die Würde des Menschen vom Lebensanfang bis zum Lebensende. Mit der Woche für das Leben leisten die Kirchen einen Beitrag zur Bewusstseinsbildung für den Wert und die Würde des menschlichen Lebens.

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Alte Schlager wie bei Muttern

"Das Regenbogen Duo" gastierte erstmals in der Stiftung. Im Gepäck alte Schlager mit oft sentimentalen Inhalten, die unsere Bewohner gefühlvoll an Jugendjahre erinnerte. Das Regenbogen Duo, bestehend aus dem Ehepaar Schmand aus Wachenroth, punktete mit orginalen Stücken aus Tanz und Unterhaltungsmusik, vorwiegend aus den 50er Jahren. Die Bewohner stimmten eifrig mit ein, einige tanzten dazu. Dem Duo wurde gebührend mit Beifall gedankt, ein Wiedersehen ist sehr erwünscht.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Generationsübergreifendes Projekt

Der Kindergarten St. Konrad besuchte die Senioren des Stiftungs- Alten- und Pflegeheim in Bad Neustadt. Hierzu durften die Vorschulkinder mit ihren Erzieherinnen "NESSI" fahren um in die Innenstadt zur Stiftung zu gelangen. Neugierig und gespannt standen die 19 Kinder im Eingangsbereich der Stiftung - was uns wohl erwartet ? Nach der herzlichen Begrüßung zwischen Kindergarten und Sozialbetreuung wurde erst einmal die Einrichtung von oben nach unten gezeigt.

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Ein Stück heimatliche Geschichte...

Die herrlichen frühlingshaften Temperaturen nutzte die Sozialbetreuung und der Förderverein des Stiftungs- Alten und Pflegeheimes Bad Neustadt um mit den Senioren der Einrichtung einen ausgedehnten Spaziergang zu unternehmen.

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Christine Neely zu Gast in der Stiftung

Wenn das Wetter nasskalt ist, vertreibt man sich gerne die Zeit in der warmen Stube. Was passt da besser, als Geschichten zu lauschen und dabei gemütlich Kaffee zu trinken. Die Weisheit der Märchen stand im Mittelpunkt dieses Nachmittags, erzählt von Christine Neely. Die Grundschullehrerin ist Märchenerzählerin, ausgestattet mit einem Koffer voller Requisiten. Anhand dieser werden die wundersamen Begebenheiten anschaulich erzählt, findet sich plötzlich mittendrin in der Geschichte. Das spürten auch die Bewohner, die gespannt zuhörten. Komplettiert wurde der Nachmittag durch Hiltrud Erhard, die am Klavier den Frühling harmonisch in die Stiftung brachte.

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge...

foerderverein logo

Wir sind zertifiziert

zertifizierung

Attraktiver Arbeitgeber

Attraktiver Arbeitgeber

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok