• Start

"Schön in jeder Bewegung"

Ein geheimnisvoller Auftritt der eleganten Tanzformation "Danza Venezia" zog die Bewohner der Stiftung in ihren Bann. Wie bei einem legendären venezianischen Maskenball brachten die acht Damen der Gruppe italienisches Flair in die Einrichtung. Zur Musik von Rondo Veneziano zeigten die Tänzerinnen in ihren opulenten Kostümen und Masken, dass das Tanzen ihnen eine Menge Spaß bereitet. Die Zuschauer bedankten sich mit einem riesigen Applaus und fragten sich insgeheim, wer wohl hinter den Masken steckt. Die Idee dahinter, so Frau Jutta Haus, Leiterin der Formation, entstand aus dem Line Dance. So werden zu einfachen Choreographien, verpackt mit venezianischem Lebensgefühl, wunderschön getanzte Bilder.

Drucken E-Mail

"Die Rhöner Mundart macht g'scheit..."

Literaturlesung gepaart mit Musik verspricht einen interessanten Nachmittag, zu dem die Sozialbetreuung der Stiftung die Bewohner einlud. Geplant war der Gastbeitrag von Cilli Pigor, die krankheitsbedingt ablehnen musste. Als Ersatz bot sich Manfred Zirkelbach an, der nicht minder die Zuhörer begeisterte.
Manfred Zirkelbach hat insbesondere im Landkreis Rhön/Grabfeld zahlreiche Anhänger, wo seine Geschichten und Erzählungen bekannt sind. "Die Mundart, die Natur und die Heimat sind mein Zuhause", betont Zirkelbach. Er wolle diese Merkmale gern in der Gesellschaft fördern.

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Berufsfachmesse gegen den Fachkräftemangel

Am 11. und 12.03.2014 fan die Berufsfachmesse gegen Fachkräftemangel in Wechterswinkel statt. Auch das Stiftungs- Alten- und Pflegeheim war natürlich auch mit einem Stand verteden. Viele Interessierte besuchten die Messe um die Aussteller und auch Ausbilder kennen zu lernen aber auch um neue Konkakte zu knüpfen.

Drucken E-Mail

25 Jahre Mitarbeiterin und im Dienste der Bewohner

Fr. Inge Kamenik wird für 25 Dienstjahre im Dienste der Bewohner geehrt. So wie Fr. Kamenik, ist die Einrichtung stolz, viel lanjährige Mitarbeiter gewinnen zu können. Die lange Mitarbeiterbindung ist immer auch ein Zeichen für Zufriedenheit und Anerkennung.

Drucken E-Mail

Märchenhafte Faschingsgaudi

Von wegen alt und zurückgezogen - im Stiftungs Altenheim wird während des ganzen Jahres der Spaßfaktor gepflegt. Besonders im Fasching wird dieser nach Herzenslust ausgelebt. Fasching feiern ist nicht nur was für Junge - das bewiesen einmal mehr die Bewohner der Einrichtung. Geschäftsführer Mathias Wagner konnte im bunt dekorierten Speisesaal zahlreiche Senioren und Angehörige begrüßen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

"Hier bin ich Mensch, hier kauf ich ein"

"Hier bin ich Mensch, hier kauf ich ein"
Der Förderverein der Stiftung lud Bewohner zu der Wanderausstellung des Bezirks Unterfranken in das Kloster Wechterswinkel ein. Hier konnte man sich zum Thema Warenversorgung in Unterfranken auf ein spannendes Einkaufserlebnis einlassen. Bevor es zur Ausstellung ging, genossen die Bewohner frisch gebackene Torte zum Kaffee.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Fredi Breunig

"Döff doss doss?" 

Fredi Breunig – dem Franken in die Seele und auf`s Maul schauen, das ist seine große Spezialität und Leidenschaft . Ob's um den berühmt-berüchtigten Dialekt der Franken oder den weichen Kern unter der rauen Schale geht: Mit ihm, als urwüchsigem Kenner des Landkreises Rhön-Grabfeld mit der Kreisstadt Bad Neustadt/Saale, kann man einen Kabarettisten aus Leidenschaft erleben, der täglich neue Facetten seiner Landsleute entdeckt und dabei auch die große weite Welt nicht aus den Augen verliert. Mit seinem ersten Soloprogramm "Döff doss doss?" deckt er als Rhön-Grabfelder "Tausendsassa" fränkische Abgründe auf, die man in dieser Form nicht für möglich gehalten hätte.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Kleine Leute ganz groß

11 Vorschulkinder des Kindergartens Storchengasse sorgten heute für frischen Wind in der Einrichtung. Die Kleinen werden ab sofort monatlich mit einigen Bewohnern der Einrichtung, gemeinsam lustige Stunden verbringen. Das Mehrgenerationen Projekt wird sicherlich spannend. Der erste Kontakt zeigte sich offen und spontan. Bei einer kleinen Hausführung verschafften sich die Kinder schon mal einen Einblick in die Räumlichkeiten und hatten dabei tolle Ideen, was man dort alles so machen könnte. Die Bewohner freuen sich schon auf das nächste Treffen.

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Valentinstag

Am Valentinstag lud die Sozialbetreuung der Einrichtung die Bewohner zu einem geselligen Nachmittag in den Speisesaal. Das Ehepaar Hornung sorgte hier bei Kaffee und Kuchen für einen "liebevollen" Nachmittag. Siegfried Hornung trug zum Thema "Liebe" einige Volkslieder vor, wie z.B. "Ähnchen von Tharau" oder "Ach, wie ist es möglich". Seine Stärke liegt allerdings in seinem Operettenrepertoire. Acapella sang er aus der Operette der Bettelstudent, der Vogelhändler und aus Maske in Blau. Liebesgeschichten las seine Frau. In mundartiger Manier brachte sie dabei so manchen Zuhörer zum Schmunzeln. Ein kultureller Nachmittag, der auch den anwesenden Angehörigen besonders gefiel.

 

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

foerderverein logo

Wir sind zertifiziert

zertifizierung

Attraktiver Arbeitgeber

Attraktiver Arbeitgeber

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok