• Start

Projekt der Wirtschaftsschule

Schon zum dritten Mal besucht Frau Eva Mauer mit Schülern der Wirtschaftsschule Bad Neustadt das Stiftungs- Alten- und Pflegeheim. Die 15 Schüler und Schülerinnen im Alter von 14 - 16 Jahren besuchen die 9. Klasse und entschlossen sich bewußt für das Projekt "Altenarbeit". Sie freuen sich mit den Bewohnern etwas unternehmen zu dürfen; sei es ein Spaziergang, Vorlesen, Spiele spielen oder ein gutes Gespräch führen.

Drucken E-Mail

35 Jahre im Dienste der Vill´schen

liz georgElisabeth Böhm und Georg Burkhardt feierten ihr 35jähriges Dienstjubiläum. Dieses außergewöhnliche Ereignis wurde gebührend von Mathias Wagner, Geschäftsleitung des Stiftungs- Alten- und Pflegeheimes (früher Villsche Altenstiftung), gewürdigt. 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Obst Kunstwerke

Die Bewohner des Stiftungs- Alten- und Pflegeheim Bad Neustadt haben heute an einer besonderen Veranstaltung teilnehmen können. Zu Besuch kam Herr Dieter Dotzel und kreierte aus regionalem Obst kleine Kunstwerke. Herr Dotzel, gelernter Koch aus Brendlorenzen, hat langjährige Berufserfahrung. 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Rosenkranz-Andacht

Traditionell gilt der Oktober als Rosenkranz-Monat und ist, wie der Monat Mai, in besonderer Weise Maria geweiht. So auch im Stiftungs-Alten- und Pflegeheim. Herr Pfarrer Senzel lud die Senioren der Einrichtung, deren Angehörige, Freunde und Bekannte zu einer Rosenkranz-Andacht in der hauseigenen Kapelle ein. Zahlreiche Gläubige folgten dieser. Hier verteilte er Rosenkränze unter den Anwesenden, welche er zu Beginn der Andacht segnete. Frau Erika Fischediek, weit bekannt durch ihr Musikalisches Engagement, umrahmte mit ihrem Können, auf ihrer Zitter, auf ganz besondere Weise die Andacht.

Drucken E-Mail

Oktoberfest 2014

Beim alljährlichen Oktoberfest in der Stiftung spielte die Gruppe "STIMMICH" schon am Nachmittag, zu Kaffee und Kuchen, beste Unterhaltungsmusik welche die Senioren zum Schunkeln, Singen und Tanzen einlud. Frau Gabi Gröschel, von der Rhöner Volkstanzgruppe, unterhielt die Senioren zwischendurch mit echten Fränkischen- Rhöner Mundart- Gedichten von Josef Kuhn, Paul Warmuth und Albert Handwerker. Am Abend gab es zünftige Schmankerl und dazu natürlich Festbier. Besonderen Dank gilt den Mitgliedern des Fördervereins sowie den VR-Azubis für die tatkräftige Unterstützung der Sozialbetreuung des Hauses.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Erntedankfest in der Stiftung

IMG 2137Am 06.Oktober feierte Pfarrer Senzel in der hauseigenen Kapelle im Stiftungs- Alten- und Pflegeheim Erntedank, dem zahlreiche Bewohner, Angehörige und Gäste beiwohnten. Das Erntedankfest ist im Christentum ein Fest nach der Ernte im Herbst, bei dem die Gläubigen Gott für die Gaben der Ernte danken. Bei der Feier werden Feldfrüchte, Getreide und Obst dekorativ aufgestellt.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Erzählcafe mit Kaffeenachmittag

Die Sozialbetreuung lud heute alle Bewohnerinnen und Bewohner ins Freie. Das milde Herbstwetter lockte die Senioren in den Garten um bei Kaffee und Kuchen die Wärme der Sonne und die Gerüche der Blumen zu genießen. Hierbei ergab sich durch die Unterhaltungen mit den Bewohnern ein Erzählcafe der besonderen Art.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Salzgeschichten

salzer beschichtenDer Umgang mit Sprache und Schrift ist seit Urzeiten eine Kulturtechnik, die Menschen hilft, sich auszudrücken und in Kontakt miteinander zu treten. Die Sozialbetreuung bot als weiteres kulturelles Angebot den Bewohnern eine Vorleserunde mit Christel Heid. Als Märchenerzählerin war sie schon mehrmals zu Gast in der Einrichtung, diesmal erzählte sie der Zuhörerschaft Salzgeschichten.

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Ausflug in eine nostalgische Welt

Das saarländische Marionettentheater begeisterte erneut Alt und Jung. Geschäftsführer Mathias Wagner lud zu dieser Veranstaltung gemeinsam mit der Sozialbetreuung nicht nur die Bewohner, sondern auch die umliegenden Kindergärten Bad Neustadt ein. Das grimmsche Märchen „der Froschkönig" verzauberte die anwesenden Gäste. Die Kinder wurden ganz bewusst in das Spiel der Marionetten miteinbezogen, um ihre Phantasie anzuregen und wurden dadurch selbst Teil der Handlung.

 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge...

foerderverein logo

Wir sind zertifiziert

zertifizierung

Attraktiver Arbeitgeber

Attraktiver Arbeitgeber

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok