• Start

Nikolausfeier in der Stiftung

Besinnliche vorweihnachtliche Lieder erklangen am Nikolaustag im Stiftungs- Alten und Pflegeheim und stimmten die Bewohner sowie deren Angehörige auf die traditionelle Nikolausfeier ein. Der Sängerkranz Bad Neustadt konzertierte in der Einrichtung und schuf bei allen Zuhörern ein feierliches Gefühl von Einigkeit und Frieden. Vom Küchenteam selbst gebackene leckere Plätzchen und Stollen schmeckten den Bewohnern mit Genuss. Dann erschien der heilige Nikolaus in Rauchmantel, Mitra und mit Rauschebart in Gestalt von Waldemar Biedermann. Für Tadel gab es kaum einen Anlass, denn „nur Brave gehen hier ein und aus!“ Der Heilige sprach viel Lob aus, ließ das Jahr im Alten und Pflegeheim mit seinen vielen Bewohnern und deren Aktivitäten Revue passieren. Der Nikolaus nahm sich anschließend die Zeit und ging von Tisch zu Tisch. Für jeden Bewohner hatte er ein liebevolles Wort und nahm sich auch Zeit zum Zuhören. Gemeinschaftliches Singen von Weihnachtsliedern beendeten den beschaulichen Nachmittag.

 

DruckenE-Mail

St. Martin in der Stiftung

Traditionell feiern die Kinder den Martinstag, am 11.November, mit bunten, meist selbstgebastelten Laternen und ziehen am Abend durch die Straßen. Die Laternenumzüge gehen auf die Lichterprozessionen zurück welche früher am Vorabend von hohen Festen stattfanden.

DruckenE-Mail

Traditionelles Wildschweinessen

Rhöner Wildschwein und Rhöner Jagdhornbläser, diese Fusion ist eine willkommene Abwechslung für die Bewohner der Stiftung. Familie Zeisner spendeten zum Beginn der Jagdsaison das Wildbret, aus dem das Küchenteam zarten Braten und herzhaftes Gulasch kredenzte. Überzeugte Bewohner sind beim Wild fein raus.

DruckenE-Mail

Besuch vom Chor junger Christen

Am Samstag besuchte ein "Chor junger Christen" die Bewohner des Stiftungs- Alten und Pflegeheim Bad Neustadt. Die 35 jungen Sänger und Sängerinnen kommen aus ganz Deutschland um sich für ein Christliches Wochenende in Bad Neustadt zu treffen. Im großen Speisesaal der Einrichtung eröffneten sie ihren Auftritt mit dem Lied "Großer Gott wir loben Dich" .

 

DruckenE-Mail

Herbstzeit - Handarbeitszeit

Heute wurde in der Cafeteria im Stiftungs- Alten und Pflegeheim die Strick Stunde von Frau Gitta Biedermann eröffnet. Eingeladen wurde Frau Gerda Chlebowy. Fr. Chlebowy zeigte den Damen der Runde das "Fingerstricken". Dies wird nach dem Prinzip der Strickliesel durchgeführt. Fr. C. bot das Fingerstricken im letzten Jahr im Flüchtlingscamp an wo es sehr gut angenommen wurde. Die Senioren der Einrichtung zeigten ebenfalls großes Interesse und versuchten sich, mit Anleitung und Unterstützung des Fördervereins, darin. Gefertigt werden können z.B. Stirnbänder, Loops uvm.

DruckenE-Mail

Venezianische Klänge in der Stiftung

Ein Hauch von Venedig durchzog am Mittwoch Nachmittag den großen Speisesaal des Stiftungs- Alten und Pflegeheim Bad Neustadt. Die Sozialbetreuung der Einrichtung lud die Tanzgruppe "Danza Venezia" vom Vitality Circle aus Bad Neustadt ein. Mit den selbst gestalteten, fantasievollen venezianischen Kostümen wie zB: Eiskönigin, Kartenspielerin, Zeitreisende uvm. sowie der Musik von Rondo Veneziano erinnerte dies an den venezianischen Maskenball. Die Senioren bewunderten die farbenfrohe Tänze im voll besetzten Saal, die Tänzerinnen ernteten großen Applaus und Anerkennung.

DruckenE-Mail

Zünftiges Oktoberfest in der Stiftung

OktoerfestDer Ausruf O’zapft is! im Anschluss an den Anstich des ersten Bierfasses durch den amtierenden Bad Neustädter Bürgermeister Bruno Altrichter bildete die Eröffnung des Oktoberfests in der Stiftung. Deftige, typisch bayrische Küche sorgte für die kullinarischen Gelüste, während die Band "Stimmich" ihren Namen alle Ehre machte.

 

 

DruckenE-Mail

Ökumene in der Stiftung

Oktober der Rosenkranzmonat und des Erntedankfestes werden auch in der Einrichtung zelebriert. In der hauseigenen Kapelle finden gläubige Bewohner hierbei Kraft und Hoffnung. Bei der Entedankfeier werden Feldfrüchte, Getreide und Obst dekorativ aufgestellt. Dazu kommen auch andere als Gaben bezeichnete Produkte von besonderer Naturnähe, wie Mehl, Honig oder Wein.

DruckenE-Mail

In einer kleinen Konditorei...

Gemeinsam mit ehrenamtlichen Helfern des Fördervereins spazierten Bewohner durch ihr "Neuscht". Ziel war eine Einkehr in eine nahegelegene Konditorei, die mit leckeren Torten und Kuchen aufwartete. Zuvor wurde die alte Bauerngasse durchforstet.

DruckenE-Mail

Weitere Beiträge...

foerderverein logo

Wir sind zertifiziert

dqs iso 9001 2008iso gemeinsames bild

Attraktiver Arbeitgeber

Siegel AAP Master 2013 2014